Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Beispiel 1

Die Beispielfirma hat vier Mitarbeiter. Dies sind Frau Weber, Frau Fröhlich, Herr Brenner und Herr Braun. Die Öffnungszeiten sind: Mo-Fr von 08:00 – 12:00 und von 13:00 – 17:00. Am Montag und Mittwoch ist Frau Weber für Anrufe auf die Hauptnummer zuständig, am Dienstag, Donnerstag und Freitag Frau Fröhlich. Weiter soll dann, wenn die zuständige Person innerhalb der ersten 10 Sekunden den Anruf nicht annimmt, das Telefon für 15 Sekunden bei Frau Weber, Frau Fröhlich und Herrn Brenner klingeln. Beantwortet niemand den Anruf, soll dem Anrufer eine Ansage abgespielt werden. Ausserhalb der Öffnungszeiten soll eine Ansage mit den Öffnungszeiten erklingen.

Note
titleDialplan aktivieren

Ist Dialplan aktivieren nicht auf aktiv  gesetzt, wird dieser Dialplan nicht berücksichtigt. Der Anruf auf diese Rufnummer wird auf dem nächsten Dialplan rechts davon berücksichtigt.



Dialplan 1
NameMoMi Morgen
ModusWochentag
Zeit08:00 - 12:00
TageMo, Mi
ModusDauerTeilnehmer 1Teilnehmer 2Teilnehmer 3...
110Weber


115WeberFröhlichBrenner
Ansage nach Dialplan: "Leider alle besetzt"


Dialplan 3
NameMoMi Nachmittag
ModusWochentag
Zeit13:00 - 17:00
TageMo, Mi
ModusDauerTeilnehmer 1Teilnehmer 2Teilnehmer 3...
110Weber


115WeberFröhlichBrenner

Ansage nach Dialplan: "Leider alle besetzt"


Dialplan 5
NameRest
ModusWochentag
Zeit00:00 - 23:59
TageMo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
ModusDauerTeilnehmer 1Teilnehmer 2Teilnehmer 3...
Ansage nach Dialplan: "Öffnungszeiten"



Dialplan 2
NameDiDoFr Morgen
ModusWochentag
Zeit08:00 - 12:00
TageDi, Do, Fr
ModusDauerTeilnehmer 1Teilnehmer 2Teilnehmer 3...
110Fröhlich


115FröhlichWeberBrenner
Ansage nach Dialplan: "Leider alle besetzt"


Dialplan 4
NameDiDoFr Morgen
ModusWochentag
Zeit13:00 - 17:00
TageDi, Do, Fr
ModusDauerTeilnehmer 1Teilnehmer 2Teilnehmer 3...
110Weber


115WeberFröhlichBrenner
Ansage nach Dialplan: "Leider alle besetzt"


Beispiel 2

Herr Braun ist viel unterwegs und möchte, dass nach 10 Sekunden neben seinem Telefon im Büro zeitgleich sein Mobiltelefon und sein Gerät im Home Office klingeln. Falls er den Anruf während weiterer 10 Sekunden nicht beantwortet, möchte er den Anruf auf die Hauptnummer (0112223344) umleiten lassen.

Konfiguration der Nummer von Herrn Braun:

Dialplan 1
NameImmer
ModusWochentag
Zeit00:00 - 23:59
TageMo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
ModusDauerTeilnehmer 1Teilnehmer 2Teilnehmer 3...
110BraunBüro


110BraunBüroBraunHome0791112233
110LINK: 0112223344


Spezielle Teilnehmer in Dialplänen

  • Ans./Wartem.: Mit dieser Funktion können Sie an beliebiger Stelle im Dialplan eine Ansage hinterlegen. Sie können in einem Schritt wahlweise nur die Ansage abspielen lassen oder aber parallel dazu Telefone angeben, welche klingeln sollen. In diesem Fall hört der Anrufer während des Klingelns anstelle des normalen Freitones die ausgewählte Ansage oder Wartemusik. Falls kein Teilnehmer eingetragen sind wird die Ansage in voller Länge abgespielt, ungeachtet der eintragenden Dauer.
  • ALLUSERS: Wählen Sie diese Option, falls alle an den wwcommunicator angeschlossenen Telefone klingeln sollen. (Um einzelne Telefone explizit aus der Gruppe ALLUSERS auszuschliessen, müssen Sie beim entsprechenden Telefon unter Benutzer/Telefone die Option "Dieser Benutzer ist kein Mitglied der Dialplan-Gruppe ALLUSERS" aktivieren).
  • DIENSTHABENDE: Klingelt bei all denjenigen Personen, welche im wwphone den Online-Status Telefondienst eingestellt haben. Auf diese Weise kann eine Firma die Zuständigkeit für die Hauptnummer (und/oder weitere Nummern) täglich ändern, ohne dass hierfür die Zentrale umkonfiguriert werden muss.
  • Externe Nummern...: Hiermit wird die angegebene Nummer für die gewählte Dauer gerufen.
  • Gruppe:Gruppenname: Hier geht der Ruf an eine Gruppe, welche zuvor unter Gruppen definiert wurde. Es klingelt nur bei den eingeloggten Teilnehmer.
  • IVR: Hierbei handelt es sich um Sprachdialogsysteme („für Support drücken Sie 1, ...“). Details zur Konfiguration eines Sprachdialogsystems entnehmen Sie bitte dem Kapitel IVR.
  • LINK: NUMMER: Diese Funktion bewirkt, dass zum Dialplan der gewählten NUMMER gesprungen wird. Die Anlage verhält sich hierbei so, als wäre NUMMER anstelle der ursprünglichen Nummer gewählt worden. Der Einstieg erfolgt in der ersten Zeile des zum entsprechenden Zeitpunkt aktiven Dialplans von NUMMER. Diese Funktion ist zum Beispiel dann nützlich, wenn alle Direktnummern nach einer gewissen Anzahl Klingeln auf die Hauptnummer umgeleitet werden sollen.
  • Pause:1..9: Diese Funktion dient vor allem zur Anpassung der angeschlossenen Hardware, welche z.B. zu träge reagiert. Es wird eine Pause gemäss der Ziffer in Sekunden eingelegt, bevor der nächste Schritt im Dialplan ausgeführt wird, unabhängig vom Eintrag unter Dauer.
  • PUSH: Um die Push-Benachrichtigung des entsprechenden Benutzer zu aktivieren.
  • Wartem.: Mit dieser Funktion können Sie an beliebiger Stelle im Dialplan eine Wartemusik hinterlegen. Im Gegensatz zu Ans./Wartem. wird diese nur abgespielt falls Teilnehmer eingetragen sind angemeldet sind.
Note
titleLINK, IVR, Ansage & Mailbox

Bitte beachten Sie: Sowohl bei einem LINK als auch bei einem IVR wird der ursprüngliche Dialplan verlassen (Dauer hat keinen Einfluss). Nach dem Ausführen des LINKs oder des IVRs kehrt das System nicht in den ursprünglichen Dialplan zurück. Dies bedeutet, dass Funktionen wie Ansage nach Dialplan oder Mailbox nach Dialplan des ursprünglichen Dialplans nicht ausgeführt werden. Hingegen werden bei einem LINK die genannten Funktionen aus demjenigen Dialplan verwendet, in welchen per LINK gewechselt wurde.


Note
titleIVR

Weiter zu beachten ist, dass ein Anruf nach der Ausführung eines IVRs als beantwortet gilt. Dies bedeutet, dass Dialplanschritte mit den Modi 2-5 in Dialplänen, in welche per IVR gewechselt wurde, nicht ausgeführt werden.